AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel

Schmerz ist der Schrei nach fließender Energie

Die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel, kurz APM, ist eine Meridiantherapie mit Wurzeln in der Traditionellen chinesischen Medizin.

Willy Penzel entwickelte auf der Basis der chinesischen Meridianlehre ein Behandlungsverfahren, welches in der Wirkung mit der Akupunktur zu vergleichen ist.

 

 Die APM therapiert den Energiekreislauf, also das Steuerungssystem, das nach Auffassung der Asiaten allen anderen Körpersystemen z.B. Nerven-, Blut-, Muskelsystem... übergeordnet ist. Erkrankungen und Beschwerden werden als Energieflussstörungen bezeichnet.

Akupunktur ohne Nadeln

Je nach Befund werden von mir mit Hilfe eines Stäbchens mit sanften Strichen verschiedene Meridiane oder Meridiangruppen stimuliert, um das Energiesystem auszugleichen.

 Ziel der Therapie ist, Hindernisse im Energiefluss zu beseitigen und dafür zu sorgen, dass alle Bereiche mit einer bedarfsgerechten Menge an Energie versorgt sind.
 

Mit APM können alle Beschwerde- und Krankheitsbilder beeinflusst werden, die durch eine funktionelle Störung hervorgerufen wurden. Sie aktiviert die Selbstheilungskräfte und dient auch der Prophylaxe und somit der Gesunderhaltung.

 

 Anwendungsgebiete entsprechen der WHO – Indikationsliste für Akupunktur, z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Neuralgien, rheumatische Beschwerden,Verdauungsprobleme, Atemwegserkrankungen, Durchblutungsstörungen, Schlafprobleme u.v.m.



Kosten: Eine APM Behandlung dauert etwa eine Stunde und kostet 50 Euro.

 Die Erstbehandlung mit Anamneseerhebung dauert etwa 90 Minuten und kostet 65 Euro.

 Bei chronischen Beschwerden, die schon längere Zeit bestehen, empfehle ich eine Serie von sechs Behandlungen (Kosten: 270 Euro)